*
contact
Menu
Startseite Startseite
Aktuelle Termine Aktuelle Termine
Aktuelle Vorträge Aktuelle Vorträge
Instituts-Philosophie Instituts-Philosophie
Leistungen Leistungen
Forschungsprojekte Forschungsprojekte
Gutachten Gutachten
Supervision Supervision
Ausbildungs-Supervision Ausbildungs-Supervision
Lehrsupervision Lehrsupervision
Coaching Coaching
Psychotherapie Psychotherapie
Burnout-Prophylaxe Burnout-Prophylaxe
Gruppen-Selbsterfahrung Gruppen-Selbsterfahrung
Interventions-Methodik Interventions-Methodik
Suchtprävention Suchtprävention
Gruppendynamik Gruppendynamik
Methodik-Seminargestaltung Methodik-Seminargestaltung
Behinderung Behinderung
Mediation Mediation
Team-Entwicklung Team-Entwicklung
Prof. Dr. Fengler Prof. Dr. Fengler
Kooperationspartner Kooperationspartner
Veröffentlichungen Veröffentlichungen
 

Mediation ist die Vermittlung zwischen streitenden Parteien. Der Mediator hat es mit zwei oder mehreren Personen, mit Gruppen, Teams oder Abteilungen zu tun. Mediation ist in vielen Fällen eine kostengünstige und menschliche Alternative zu streitigen Gerichtsauseinandersetzungen.

Mediation geht von der Grundannahme aus, dass viele Konflikte sich gütlich lösen lassen, wenn die streitenden Parteien sich freiwillig zum Gespräch treffen, ihre Interessen klar zum Ausdruck bringen, den Wünschen der jeweils anderen Partei Respekt entgegenbringen und sich um einen Konsens bemühen. In der Mediation wird auf Druck, Zwang und Drohung verzichtet. Von einem Arbeitsergebnis sprechen wir nur dann, wenn beide bzw. alle Parteien einer Lösung nach reiflicher Überlegung zustimmen. Bei vielen und sogar bei schon seit langer Zeit bestehenden Konflikten genügen fünf bis zehn Stunden Mediation, um zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen.

Aspekte von Mediation werden auch in Paartherapie (à Psychotherapie), in Supervision (à Supervision), Coaching (à Coaching) und Team-Entwicklung (à Team-Entwicklung) praktiziert.

 

 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail